Farner blickt durch.

Limmattalbahn – die zeitgemässe Stadtbahn für eine fortschrittliche Region

Gestern haben wir im Kantonsrat den Kredit für das Projekt Limmattalbahn deutlich gutgeheissen. Auch ich habe dafür gestimmt, denn die neue Stadtbahn ist ein Gewinn für alle. Mit der Limmattalbahn können die im Kanton benötigten Wohn- und Büroräumlichkeiten realisiert werden. Zudem wird die Bahn den drohenden Verkehrskollaps im Limmattal zu verhindern helfen.

Das Limmattal ist eine aufstrebende und dynamische Region, der in den nächsten 20 Jahren ein weiteres Wachstumspotential prognostiziert wird. Bereits heute sind die Strassen überlastet und die ÖV-Kapazitäten am Anschlag. Es braucht neue Lösungen: Das zukunftsweisende Infrastrukturprojekt Limmattalbahn soll ab 2020 den zukünftigen Mehrverkehr bewältigen und stellt meiner Meinung nach eine grosse Chance für die Region und die Kantone Zürich und Aargau dar.

Für eine bessere Erschliessung

Die Limmattalbahn verbindet auf der 13.4 km langen Strecke Altstetten sowie die Gemeinden Schlieren, Urdorf, Dietikon, Spreitenbach und Killwangen. Die Limmattalbahn ist jedoch weit mehr als nur ein ÖV-Projekt: Sie ist ein bedeutender Teil der politischen Stossrichtung, das prosperierende Limmattal in eine starke, einheitliche Stadtlandschaft mit hoher Lebensqualität zu verwandeln. Durch die Limmattalbahn werden zusätzliche Transportkapazitäten geschaffen und das wachsende Verkehrsaufkommen von der Strasse auf die Schiene verlagert. 

Für einen starken Wirtschaftsstandort

Durch die verbesserte ÖV-Anbindung werden der Wirtschaftsstandort Limmattal gestärkt und neue Arbeitsplätze gefördert. Die positiven Auswirkungen beschränken sich jedoch nicht nur auf wirtschaftliche Aspekte, sondern ebenfalls auf den öffentlichen Raum. Dies konnte auch im Gebiet der Glattalbahn beobachtet werden: Sowohl wirtschaftlich als auch städtebaulich profitierte die Region stark von der neuen Stadtbahn.

Die Limmattalbahn: Schnell, pünktlich und zukunftsorientiert

Um mit der Entwicklung im Limmattal Schritt halten zu können, ist ein zeitgemässes Verkehrskonzept absolut notwendig. Gegenüber von Bussen hat die Limmattalbahn den Vorteil, die Stauproblematik nicht weiter zu verschärfen und ein zuverlässiger sowie pünktlicher Betrieb kann garantiert werden. Umso mehr freut mich, dass sich der Kantonsrat gestern mit einer deutlichen Mehrheit für den Bau der Limmattalbahn ausgesprochen und 510,3 Millionen für die Stadtbahn und 136,3 Millionen für ergänzende Strassenbaumassnahmen bewilligt hat. Ich bin überzeugt, dass das Projekt Limmattalbahn für die Region und ihre Bevölkerung einen echten Mehrwert darstellt und sich positiv auf die Stadtentwicklung auswirkt.


31.03.2015 | Kategorie: Verkehr, Infrastruktur 


Kommentare zu diesem Beitrag


Kommentare
Keine Kommentare. Verfassen Sie den ersten Kommentar
 Security code